Treptow : Kupferdiebe wollten Kirchendach zu Geld machen

Zwei Kupferdiebe haben in der Nacht zu Freitag Teile eines Kirchendachs in der Treptower Baumschulenstraße abmontiert und gestohlen. Polizisten erwischten sie in der Nähe des Tatorts.

von

Ein Zeuge rief gegen 1.30 Uhr die Polizei, als er die Männer vom Dach springen und flüchten sah. Die Beamten kontrollierten in der Nähe das vom Anrufer beschriebene Fahrzeug der Männer im Alter von 20 und 27 Jahren. Im Kofferraum entdeckten die Polizisten zahlreiches Werkzeug und dutzende Kupferbleche, die die Täter offensichtlich an Schrotthändler verkaufen wollten.

Eine Tonne Kupfer ist derzeit mehrere Tausend Euro wert. Die Kupferdiebe wurden nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet ein Verfahren wegen Diebstahls.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben