Treptow : Mutmaßlicher Vergewaltiger gefasst

Am Samstag hat die Berliner Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen. Nachdem in der Nacht zuvor eine 19-Jährige am Bahnhof Schöneweide sein Angebot abgelehnt hatte, sie nach Hause zu begleiten, folgte der 21-Jährige ihr bis nach Hause.

BerlinDie Berliner Polizei hat am Samstag einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst. Dem 21-Jährigen wird vorgeworfen, in der Nacht zuvor einer 19-jährigen Frau nach Hause gefolgt zu sein, und sie anschließend vergewaltigt zu haben, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Am Sonntag wurde Haftbefehl erlassen.

Die 19-Jährige wartete den Angaben zufolge auf dem S-Bahnhof Schöneweide, als der Täter sie ansprach und ihr anbot, sie nach Hause zu begleiten. Als sie ablehnte, sei der 21-Jährige mit ihr in die S-Bahn gestiegen und habe sie bis zu ihrer Haustür verfolgt. Beim Aufschließen habe er sie in den Hausflur geschoben und überwältigt. Durch Zureden habe die 19-Jährige den Täter zunächst von weiteren Handlungen abbringen können, hieß es weiter. Als sie ihre Wohnung betrat, habe der Täter sie jedoch erneut überwältigt und in der Wohnung trotz Gegenwehr vergewaltigt. Dann sei der 21-Jährige geflüchtet.

Aufgrund der Täterbeschreibung gelangte die Polizei auf die richtige Spur und nahm den Verdächtigen in dessen Wohnung fest. Der Mann ist den weiteren Angaben zufolge bereits polizeilich bekannt, allerdings nicht wegen Vergewaltigung. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar