Treptow : Polizei überprüft Rocker-Party

109 Personen und 47 Fahrzeuge von Mitgliedern des Gremium MC Darkside Clubs sowie einiger Gäste wurden kontrolliert. Das Ergebnis: Mehrere Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet und sieben Hieb-, Stich- und Stoßwaffen sichergestellt.

BerlinBei der Überprüfung einer Rockerparty in Treptow hat die Polizei am Samstag mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet und Anzeigen wegen verschiedener Delikte erstattet. Dabei ging es unter anderem um Verstöße gegen das Waffengesetz sowie Drogendelikte, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Sieben Hieb-, Stich- und Stoßwaffen seien zur Gefahrenabwehr sichergestellt worden.

Beamte des Landeskriminalamtes und der Bereitschaftspolizei hatten die Angehörigen eines Rockerclubs und ihre Partygäste überprüft, die sich zu einer Saisonabschlussfeier des "Gremium MC Darkside" im Clubheim in der Wilhelminenhofstraße versammeln wollten. Angehörige des Clubs sollen in der Nacht zum Samstag in einer Diskothek in Treptow in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein, wie es weiter hieß. Insgesamt kontrollierten die Beamten 109 Personen und 47 Fahrzeuge von Mitgliedern des Clubs sowie von Gästen aus verschiedenen Bundesländern und Polen. Der 39-jährige Präsident des "Gremium MC Darkside" erhielt eine sogenannte Gefährderansprache. Gegen die Mitglieder des Clubs sprachen die Beamten zudem ein Platzverbot für den Bereich einer nahe gelegenen Diskothek aus. (ah/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben