Trunkenheit im Verkehr : Polizist mit Pizza beworfen

Als die Polizei einen 43-Jährigen wegen seiner auffälligen Fahrweise anhielt, versuchte dieser sich mit seiner Pizza gegen die Beamten zu wehren.

Hohen NeuendorfWeil er einem Streifenwagen an einer Kreuzung die Vorfahrt genommen hatte und anschließend mit Tempo 90 durch Hohen Neuendorf gerast war, hielt die Polizei einen 43-jährigen Berliner in der Nacht zu Mittwoch an. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als ein Promille.

Als die Polizisten dem Mann erklärten, dass sie auch eine Blutprobe entnehmen wollen und wegen seiner Fahrweise Anzeige gegen ihn erstatten werden, bewarf der Autofahrer einen der Beamten mit seiner noch heißen Pizza. Er verfehlte den Polizisten aber. Nach der Blutprobe und einer Belehrung wurde der 43-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 1 Uhr wurde er allerdings erneut mit seinem Auto gestoppt - dieses Mal in Stolpe. Die Polizisten erstatteten erneut Anzeige und sicherten die Autoschlüssel. Später stellten sie fest, dass dem Mann bereits 2007 wegen Alkohol am Steuer die Fahrerlaubnis entzogen worden war. (kda/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben