U-Bahnhof in Berlin-Reinickendorf : Jugendliche Randalierer schlagen und treten Fahrgast

Weil ein Fahrgast das Verhalten eines Randalierers auf einem Reinickendorfer U-Bahnhof Samstagfrüh missbilligte, ist er von Jugendlichen heftig attackiert worden.

Unterbrochen: Die U7 fährt aktuell nicht am Hermannplatz.
Unterbrochen: Die U7 fährt aktuell nicht am Hermannplatz.Foto: dpa

Brutale Szenen am U-Bahnhof Franz-Neumann-Platz in Reinickendorf: Dort ist ein 52-jähriger Fahrgast in der Nacht zum Samstag gegen 3.30 Uhr früh von zwei Jugendlichen durch Schläge und Tritte verletzt worden.

Laut Polizei hatte einer der beiden Schläger zuvor eine Glaswerbetafel im U-Bahnhof durch Tritte beschädigt. Als ihn der 52-Jährige darauf ansprach und ihn bat, das sinnlose Verhalten zu unterlassen, stieß ihn der Randalierer mit Hilfe eines weiteren Jugendlichen zu Boden. Anschließend schlugen die beiden zu und traten gegen den Kopf ihres Opfers.

Mehrere andere Jugendliche, zu deren Gruppe die Schläger gehörten, zogen die zwei schließlich von ihrem Opfer weg und flüchteten mit ihnen aus dem Bahnhof. Der Attackierte kam mit einem Rettungswagen zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Die Polizeidirektion 1 fahndet nach den unbekannten Tätern.

90 Kommentare

Neuester Kommentar