Überfälle auf Taxifahrer : Wieder fuhr Räuber im Taxi davon

Gleich zwei Taxifahrer sind in der Nacht überfallen worden - in einem Fall flüchtete der Räuber erneut mit dem Fahrzeug. Erst vor zwei Tagen gab es einen solchen Überfall in Friedrichshain.

von

Erneut hat ein unbekannter Räuber einen Taxifahrer überfallen und ist anschließend mit dem Taxi davon gefahren. Diesmal passierte der Überfall in Pankow. Der Mann war gegen 0.30 Uhr am Ostbahnhof eingestiegen und wollte von dem 52-jährigen Taxifahrer zum Bezirksamt Pankow chauffiert werden. In der Mühlenstraße zog der Täter ein Messer und verlangte das Bargeld und das Handy des Fahrers. Zudem drängte er ihn aus dem Fahrzeug. Der 52-Jährige stieg daraufhin aus. Der Räuber setzte sich ans Steuer und flüchtete mit dem Taxi in Richtung Florastraße. Dort entdeckten Polizisten das Taxi wenig später am Fahrbahnrand.

Erst kurz zuvor, gegen Mitternacht, war ebenfalls ein Taxifahrer in Friedrichsfelde überfallen worden - allerdings konnte sich der 51-Jährige rechtzeitig vor dem Täter retten. Er hatte den vermeintlichen Fahrgast am Taxistand vor dem S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost einsteigen lassen. Kurz darauf drohte der Mann dem Fahrer ebenfalls mit einem Messer und verlangte Geld. Der Fahrer stieg sofort aus dem Auto und rannte davon. Dabei rief er über Handy die Polizei. Der Täter lief ihm noch kurze Zeit hinterher, gab dann aber auf und machte sich ohne Beute davon.

Erst vor zwei Tagen war ein Taxifahrer in der Bahnhofstraße in Friedrichshain ebenfalls mit einem Messer bedroht worden. Auch hier drängte der Räuber den Fahrer aus dem Wagen und fuhr mit dem Taxi davon.

Ob die Polizei vermutet, dass es sich bei allen Tätern um ein und dieselbe Person handelt, war von der Polizei nicht zu erfahren. Eine Polizeisprecherin verwies lediglich darauf, dass "Zusammenhänge der Taten geprüft werden".

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben