Überfall auf Apotheke : Räuber benutzt Hustenbonbons als Vorwand

Er gab vor, Hustenbonbons kaufen zu wollen - doch als der Apotheker die Kassenlade öffnete, bedrohte er ihn mit einer Waffe und stahl Bargeld. Er konnte unerkannt entkommen.

Den Wunsch nach Hustenbonbons nutzte gestern Abend ein Unbekannter als Auftakt zu einem Überfall auf eine Apotheke in Mitte. Gegen 18 Uhr 30 betrat der Mann das Geschäft in der Linienstraße und äußerte sein Begehr. Als der 60-jährige Angestellte zum Abrechnen die Kasse öffnete, zog der „Kunde“ eine Schusswaffe, bedrohte sein Gegenüber und nahm Geld aus der Kassenlade.

Mit einem Fahrrad flüchtete der Räuber in Richtung Torstraße. Der Überfallene blieb unverletzt. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben