Überfall auf Friedrichshainer Disko : Bande schlägt mit Knüppeln Möbel kurz und klein

Brutaler Überfall auf die "Pirates"-Diskothek in Friedrichshain. Samstagfrüh drang eine bewaffnete Bande in die Tanzbar ein und schlug das Mobiliar mit Knüppeln klein.

von
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

So hatten sich die Gäste und Angestellten der Friedrichshainer "Pirates"-Disko und des dazugehörigen Seeräuber-Restaurants die Nacht trotz des abenteuerlichen Namens der Location nicht vorgestellt. Samstagfrüh gegen 3.45 Uhr drangen laut Polizei acht bis zwölf teils mit Knüppeln und Messern bewaffnete Männer gewaltsam in das Tanzlokal im Alten Speicher an der Mühlenstraße/ Ecke Oberbaumbrücke ein. Sie seien auf der Suche nach einem geflüchteten Widersacher, erklärten sie den überraschten Anwesenden. Als sich Gäste des Lokals und dessen Mitarbeiter zur Wehr setzten, schlugen die Angreifer auf Barmöbel ein. Trinkgläser zersplitterten, Tische stürzten um. Schließlich flohen die Täter teils mit einem Auto, teils zu Fuß. Wenig später stoppten alarmierte Polizisten einen Audi in der Nähe und nahmen dessen sechs tatverdächtige Insassen vorläufig fest. Im Wagen beschlagnahmten sie zwei Messer und einen Axtstiel. Die Hintergründe der Attacke sind noch völlig unklar.

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben