Überfall auf Juwelier : Polizei jagt Räuber durch die City-West

Nach einer Verfolgungsjagd durch die City-West hat die Polizei am Donnerstagabend drei flüchtige Räuber gestellt, konnte aber zunächst nur zwei festnehmen. Dabei fiel auch ein Schuss.

Die mutmaßlichen Täter hatten zuvor ein Goldwarengeschäft in der Kleiststraße in Schöneberg überfallen.

Laut einer Polizeisprecherin hatten die Räuber – zwei Männer und eine Frau – bei dem Überfall auch eine Schusswaffe dabei, setzten aber nach ersten Ermittlungen Reizgas ein. Während des Überfalls wurde in dem Geschäft Alarm ausgelöst. Als die Täter die nahenden Polizeisirenen hörten, flüchteten sie mit einem Auto in Richtung Kurfürstenstraße.

Polizeiwagen verfolgten die Täter, die dann ihr Auto abstellten und zu Fuß weiter flohen. In einer Tiefgarage in der Kielganstraße wurden sie schließlich gestellt. Nachdem ein Beamter einen Warnschuss abgegeben hatte, konnten die Frau und einer der Männer festgenommen werden. Der andere Mann verletzte sich bei seiner weiteren Flucht und hinterließ eine Blutspur. Bis zum späten Donnerstagabend konnte er nicht festgenommen werden.

Die Beute des Raubüberfalls, Gold und Schmuck, konnte der Polizeisprecherin zufolge sichergestellt werden. Tsp

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben