Überfall auf Rentnerin : Räuber mit Phantombild gesucht

Nach einem brutalen Überfall auf eine Rentnerin in Berlin-Friedrichsfelde setzt die Polizei nun auf die Veröffentlichung eines Phantombildes, um dem Täter auf die Spur zu kommen.

von
Dieser Mann wird von der Polizei gesucht.
Dieser Mann wird von der Polizei gesucht.Foto: Polizei

Die Tat passierte am 27. Oktober dieses Jahres. Gegen kurz nach 17 Uhr war eine 72-jährige Frau auf dem Gehweg der Straße Alt-Friedrichsfelde in Höhe der Hausnummer 10 unterwegs, als sie plötzlich und unerwartet zu Boden gestoßen wurde. Dabei zerrte der Angreifer an der Handtasche seines Opfers. Aufgrund der Gegenwehr gelang es dem Unbekannten nicht, der Rentnerin die Tasche zu entwenden. Allerdings konnte er aber ihr Portemonnaie an sich nehmen und flüchten.

Passanten, die der Überfallenen zu Hilfe eilten, verfolgten den Täter. Einer schaffte es, den Mann festzuhalten. Er kam jedoch zu Fall, nachdem er von dem Flüchtenden geschubst wurde.
Während der Helfer unverletzt blieb, kam die 72-Jährige zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bis heute hat das Opfer gesundheitliche Probleme. Mit Hilfe des Zeugen konnte ein Phantombild erstellt werden, welches nun veröffentlicht wird.

Laut Polizei wird der unbekannte Täter wie folgt beschrieben:

vermutlich türkischer Herkunft, etwa 1,76 Meter groß, 25-30 Jahre alt, sportlich und schlank mit einem Backenbart.


Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer hat die Tat beobachtet und kann dazu Hinweise geben?
  • Wer kennt eine Person, zu der die Beschreibung sowie das Phantombild passt, und/oder weiß, wo sie sich aufhält?
  • Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder zum Täter geben?


Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Direktion 6 in der Bulgarische Straße 55 in Plänterwald unter der Telefonnummer (030) 4664- 673 112 oder außerhalb der Bürodienstzeiten (030) 4664-671 100 entgegen.


Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar