Überfall auf Supermarkt : Räuber mit schlechtem Gewissen

Zwei Räuber haben am Donnerstagabend in Kreuzberg einen Supermarkt überfallen. Einer von ihnen wollte auch noch die Geldbörse eines Kunden mitnehmen - doch dann hatte er Skrupel und gab sie zurück.

von

Die beiden maskierten Männer kamen gegen 21.45 Uhr in das Geschäft in der Stresemannstraße in Kreuzberg, bedrohten die 36-jährige Kassiererin und einen an der Kasse stehenden Kunden, 47, und forderten Bargeld. Einer der Täter raubte Geld aus der Ladenkasse und griff nach dem auf dem Laufband liegenden Portemonnaie des Kunden. Doch der 47-Jährige bat ihn eindringlich, die Geldbörse nicht mitzunehmen. Der Räuber bekam offenbar Mitleid und gab sie ihm zurück. Anschließend flüchteten beide. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben