Überfall : Brutale Räuber verhaftet

Die Polizei hat gegen drei junge Männer Haftbefehle wegen schweren Raubes mit Schusswaffe erlassen. Sie sollen einen 55-Jährigen in Mitte überfallen und schwer verletzt haben.

BerlinDie Polizei hat gegen drei 18-jährige Männer Haftbefehle wegen schweren Raubes mit Schusswaffe erlassen. Die Männer stehen im Verdacht, am 8. April einen 55-Jährigen in der Burgstraße in Mitte überfallen und dabei schwer verletzt zu haben. Die drei Tatverdächtigen hatten ihr Opfer mit einer Schusswaffe bedroht und mit einem stumpfen Gegenstand mehrmals auf den Kopf geschlagen. Sie raubten dem Mann Geld und flüchteten. Der 55-Jährige erlitt einen Schädelbruch sowie Platzwunden am Kopf. Zur stationären Behandlung wurde er in eine Klinik gebracht.

Die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei führten auf die Spur eines 18-Jährigen aus Mitte, der am 9. April festgenommen wurde. Seine beiden Komplizen aus demselben Bezirk gingen den Fahndern durch Zeugenaussagen noch am selben Tag ins Netz. Beide wurden in ihren Wohnungen festgenommen, bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten weitere Beweismittel. (stb)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben