Überfall in Berlin-Gesundbrunnen : Taxifahrer mit Messer im Gesicht verletzt

Der Albtraum jedes Taxifahrers: Als ein 48-Jähriger am Donnerstagabend einen Fahrgast absetzen will, zieht der ein Messer. Noch bevor er sein Geld rausgeben kann, sticht der Täter zu.

Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.
Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.Foto: dpa/Archiv

Ein 48-jähriger Taxifahrer wurde am Donnerstagabend in Berlin-Gesundbrunnen von einem Fahrgast mit einem Messer angegriffen und beraubt. Der Mann hatte einen Fahrgast gegen 22 Uhr auf dessen Wunsch in der Osloer Straße abgesetzt. Als er ihm den Fahrpreis nannte, zog der Unbekannte ein Messer, bedrohte den Fahrer und forderte ihn auf, sein Portemonnaie herauszugeben.

Noch bevor dieser seine Geldbörse herausgeben konnte, stach der Täter zu, verletzte sein Opfer im Gesicht und an der Hand. Dann flüchtete er mit dem Portemonnaie. Der Taxifahrer nahm noch kurz die Verfolgung auf, brach dann aber ab und alarmierte die Polizei. Er musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. (ssch)

0 Kommentare

Neuester Kommentar