Überfall in Berlin-Neukölln : Späti-Verkäufer brutal angegriffen

Mit einem Pflasterstein und einem Messer haben zwei Maskierte in der Nacht zu Freitag einen Späti-Verkäufer in der Okerstraße in Neukölln attackiert und schwerverletzt. Sie stachen ihm in Schulter und Brust.

von
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Zwei maskierte Männer haben einen Späti-Verkäufer in Neukölln in der Nacht zu Freitag brutal angegriffen. Mit einem kleinen Pflasterstein und einem Messer betraten sie gegen 2.10 Uhr den Laden in der Okerstraße. Sie verlangten Geld - und verliehen ihrer Forderung rasch Nachdruck. Einem Schlag mit dem Stein konnte der 37-Jährige noch ausweichen. Dann stach ihm einer der Täter in die linke Schulter. Als die beiden mit Geld aus der Kasse flüchten wollten, versuchte der Verkäufer einen noch aufzuhalten - woraufhin dieser ihm mit dem Messer links in die Brust stach.

Das Opfer musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Täter entkamen unerkannt.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar