Überfall in Buckow : Räuber mit schlechtem Gewissen

Erst die Tat, dann der Sinneswandel: Ein Straßenräuber hat in der Nacht zu Dienstag offenbar ein schlechtes Gewissen bekommen: Nachdem er eine Frau überfallen hatte, entschuldigte er sich und half ihr wieder auf die Beine.

von

Der plötzliche Sinneswandel des Räubers in der Nacht zu Dienstag erstaunte auch das Opfer: Die 58-Jährige war auf einem Parkplatz in der Marienfelder Chaussee in Buckow von dem Unbekannten überfallen worden. Er entriss ihr die Handtasche, doch nachdem das Opfer sie festhielt und stürzte, entschuldigte sich der Täter plötzlich und half ihr wieder auf. Danach flüchtete er - ohne Beute. Die Überfallene erlitt eine Gehirnerschütterung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Kripo ermittelt.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben