Überfall in Kreuzberg : 38-Jähriger nach Casino-Besuch beraubt

Zuerst hatte er in einem Casino Geld gewonnen, dann wurde der 38-Jährige auf einem Kreuzberger U-Bahnhof überfallen. Das Opfer blieb unverletzt.

von

Wie gewonnen, so zerronnen - die Bedeutung dieser Redensart musste am Sonntagabend ein 38-Jähriger am eigenen Leib erfahren. Er war gerade aus einem Casino gekommen, und wartete am U-Bahnhof Kottbusser Tor auf den nächsten Zug, während er den Gewinn verstaute. Plötzlich habe ihn ein unbekannter Täter von hinten geschubst, hieß es bei der Polizei. Das Geld fiel auf den Boden, der Räuber sammelte es ein und flüchtete über den Bahnsteig der U8. Das Opfer blieb unverletzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben