Überfall in Neukölln : Räuber attackieren Taxifahrer mit Elektroschocks

Mit Schlägen und Elektroschocks haben vermeintliche Fahrgäste einen Taxifahrer in Neukölln attackiert. Sie hatten es auf den Autoschlüssel und das Portemonnaie ihres Opfers abgesehen.

Ein Taxifahrer ist in der Nacht zum Sonntag von vermeintlichen Fahrgästen brutal attackiert und ausgeraubt worden. Gegen 0.30 Uhr stiegen die beiden Männer am Kottbusser Damm in das Taxi und wollten zum Haewererweg gebracht werden. Am Ziel angekommen schlug einer der beiden dem Fahrer plötzlich von hinten mit einem Gegenstand auf den Kopf. Der Zweite hielt dem überrumpelten 49-Jährigen einen Elektroschocker gegen die Rippen. Der Taxifahrer konnte zwar zunächst auf dem Auto steigen, fiel aber hin und wurde von den Räubern mehrmals mit dem Elektroschocker geschlagen und geschockt. Mehrere Male traten die Angreifer auch auf den 49-Jährigen ein und flüchteten schließlich. Das Portemonnaie und den Autoschlüssel des Opfers nahmen sie mit. Ein Anwohner, der durch die Schreie des Opfers aufmerksam geworden war, rief die Polizei. Der angegriffene Taxifahrer musste im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben