Überfall in Rudow : Juwelier vertrieb Räuber mit Schreckschusswaffe

Ein Juwelier aus Rudow hat sich gegen zwei Räuber zur Wehr gesetzt: Als sie ihn in seinem Laden mit einer Pistole bedrohten, zog der Inhaber eine Schreckschusswaffe - dann fiel ein Schuss.

von

Die beiden Räuber gingen am Montag gegen 16.30 Uhr in das Schmuckgeschäft im Grünen Weg in Rudow und bedrohten den Ladeninhaber mit einer Pistole. Doch dieser zeigte sich davon unbeeindruckt und zog seinerseits eine Schreckschusswaffe. Daraufhin gab der bewaffnete Täter einen Schuss ab, der ohne Folgen blieb. Beide Räuber flüchteten dann. Der Juwelier rief um Hilfe, was ein Kriminalbeamter außer Dienst hörte, der gerade nebenan in einer Bankfiliale war. Der Beamte alarmierte seine Kollegen und folgte dem Fluchtauto der Räuber mit seinem Wagen. Auf einem Supermarktparkplatz am Kölner Damm ließen die Männer ihren Wagen zurück und liefen zu Fuß weiter. Die Polizei nahm die Tatverdächtigen wenig später fest. Die 28 und 29 Jahre alten Männer wurden zur Kriminalpolizei gebracht.

Autor

21 Kommentare

Neuester Kommentar