Überfall in Steglitz : Erneut Taxifahrer attackiert

Wie schon einen Tag zuvor ist in der Nacht zum Dienstag in Steglitz ein Taxifahrer überfallen worden. Die beiden Täter attackierten den 32-Jährigen und konnten unerkannt mit dem Bargeld flüchten. Die Polizei prüft einen Zusammenhang.

von

Im Ortsteil Steglitz ist in der Nacht zum Dienstag ein Taxifahrer überfallen und beraubt worden. Der 32-Jährige hatte einen Auftrag in der Steglitzer Straße Am Fichtenberg erhalten. Einer der Täter setzte sich zunächst auf den Beifahrersitz und sagte er wolle in Richtung Reinickendorf gefahren werden. Dann allerdings zog er das Reizgas aus seiner Tasche und sprühte es dem Fahrer ins Gesicht, während ein Komplize von außen an die Fahrertür herantrat und Bargeld forderte. Der Taxifahrer gab den Männern sein Portemonnaie und sie konnten unerkannt flüchten. Der Taxifahrer wurde noch vor Ort wegen Reizungen im Gesicht behandelt, trug allerdings keine schwerwiegenden Verletzungen davon.

Bereits in der Nacht zuvor war in Schöneberg ein Taxifahrer ausgeraubt worden. Die ebenfalls männlichen Täter hatten sich zum Willmanndamm bringen lassen, wo einer der Täter den Fahrer von hinten in den Würgegriff nahm. Der zweite Fahrgast nahm unterdessen die Geldbörse des 38-Jährigen und das Navigationsgerät an sich. Anschließend flüchteten die beiden Täter ebenfalls unerkannt mit ihrer Beute in Richtung Crellestraße. Der Taxifahrer blieb unverletzt.

"Wir prüfen, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Dies könne zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht bestätigt werden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar