Überfall in Supermarkt : Kassierer brutal niedergeschlagen

Ein Kassierer war zwei Räubern bei einem Überfall in Steglitz nicht schnell genug - deshalb schlug einer ihm so brutal gegen das Ohr, dass er später operiert werden musste.

von

Die beiden Räuber kamen gegen 21.30 Uhr in die Kaiser's-Filiale am Hindenburgdamm in Steglitz und rannten sofort zu dem 20-Jährigen an der Kasse. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und einer Pistole und verlangten von ihm, umgehend das Bargeld herauszugeben. Doch der junge Mann war den Tätern offenbar nicht flink genug, denn einer der beiden schlug ihm voller Wucht mit der Faust gegen ein Ohr. Dann entschieden sich die Räuber, ohne Beute zu flüchten, rissen aber der herbei eilenden Filialleiterin noch das Handy aus der Hand. Der verletzte Kassierer wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er auch sogleich operiert wurde.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben