Überfall : Zusammengeschlagen und beraubt

Fünf Jugendliche haben in Spandau einen 19-Jährigen überfallen. Das Opfer liegt mit schweren Gesichtsverletzungen im Krankenhaus.

Ein 19-Jähriger, der gestern Abend in Staaken überfallen wurde, musste zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Nach den bisherigen Ermittlungen war der junge Mann gegen 20 Uhr an der Kreuzung Heerstraße Ecke Magistratsweg von fünf Jugendlichen nach Zigaretten angesprochen worden. Als er dies verneinte, schlugen sie ihm sofort mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Nachdem die Täter ihm ein Handy sowie sein Portemonnaie entwendet hatten, flüchteten sie mit ihrer Beute in die Heerstraße. Der 19-Jährige erlitt schwere Gesichtsverletzungen und wurde von einem Rettungswagen der Berliner Feuerwehr in eine Klinik gebracht. (lv)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben