Übergriff : Busfahrerin in Berlin von zwei Frauen überfallen

Eine zertrümmerte Flasche, Schläge, Bisse und viele Beleidigungen. Für eine 58-jährige Busfahrerin der BVG endete der Sonntagabend brutal.

Am späten Sonntagabend wurde eine Busfahrerin der BVG von zwei jungen Frauen angegriffen. Nach Polizeiangaben forderte die 58jährige Busfahrerin der Linie 124 eine 14- und eine 19-Jährige auf, den Bus zu verlassen, weil diese eine Flasche auf dem Boden zertrümmert hatten. Die beiden widersetzten sich der Aufforderung und griffen die Busfahrerin stattdessen an. Laut Polizei zogen sie der BVG-Mitarbeiterin an den haaren, bissen ihr in den Arm und schlugen sie. Außerdem beleidigten sie sie und bespuckten die Frau.

Die Polizei konnte das Mädchen und die junge Frau noch im Bus festnehmen. Die Busfahrerin musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Nach Aufnahme der Personalien wurden die Frauen wieder freigelassen. Der Vorfall ereignete sich and er Haltestelle Dorfaue in Heiligensee. (Tsp)

33 Kommentare

Neuester Kommentar