Überwachungsvideo veröffentlicht : Polizei fahndet nach Geldtransport-Räuber

Im Dezember 2013 wurde am Tauentzien ein Geldtransport-Mitarbeiter überfallen. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe und veröffentlicht ein Überwachungsvideo.

von
Beim Autoklau gefilmt: Dieser Mann wird von der Polizei gesucht.
Beim Autoklau gefilmt: Dieser Mann wird von der Polizei gesucht.Foto: Polizei

Das Heraushebeln einer Tiefgaragen-Schranke scheint nicht besonders schwer zu sein. Auf dem Video der Polizei ist ein Mann mit weißer Schirmmütze zu sehen, der sich immerhin die Mühe macht, die Schranke ordentlich zur Seite zu legen. Dieser Mann wird verdächtigt, 2013 an einem Überfall auf einen Geldtransporter beteiligt gewesen zu sein. Die Tat geschah am 30. Dezember gegen 18 Uhr in der Tauentzienstraße. Als ein Mitarbeiter des Geldtransportunternehmens dabei war, die Einnahmen eines großen Bekleidungsgeschäfts im Wagen zu verstauen, bedrohten ihn plötzlich drei Täter mit einer Schusswaffe und raubten einen Geldkoffer. Anschließend flüchteten sie in die Passauer Straße und stiegen in einen weißen Alfa Romeo, Typ 159, der einige Wochen zuvor gestohlen worden war. Wenige Minuten später wurde das Fluchtauto brennend auf einem Parkplatz an der Erfurter Straße/Wexstraße entdeckt.

Beim Autoklau in Tiefgarage gefilmt

Das Auto war offenbar am 19. November 2013 aus dem Parkhaus am Potsdamer Platz gestohlen worden. Beim Herausfahren wurde der Mann mit der weißen Kappe von einer Überwachungskamera gefilmt.
Die Polizei konnte die Täter bisher nicht identifizieren und bittet deshalb um Mithilfe. Wer den Mann auf dem Video kennt oder schon mal gesehen hat, sollte sich bei der Polizei melden:

Hinweise nimmt das 1. Raubkommissariat des Landeskriminalamts in Berlin-Tempelhof, Tempelhofer Damm 12, unter der Telefonnummer (030) 4664–944 102 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar