Update

Umgekippter Betonmischer in Berlin-Tiergarten : Der Große Stern ist wieder frei

Im Kreisverkehr am Großen Stern ist am Mittwoch ein voll beladener Betonmischer umgekippt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den Mittwochnachmittag an.

von
Aus bislang ungeklärten Ursachen war der Lkw im Kreisverkehr an der Siegessäule auf die Seite gekippt.
Aus bislang ungeklärten Ursachen war der Lkw im Kreisverkehr an der Siegessäule auf die Seite gekippt.Foto: dpa

Ein voll beladener Betonmischer ist am Mittwochvormittag im Kreisverkehr des Großen Sterns in Tiergarten verunglückt und auf mehrere am Straßenrand geparkte Autos gekippt. Der Große Stern musste nach dem Unfall teilgesperrt werden. Bis in den Mittwochnachmittag kam es an der Unfallstelle zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Laut Feuerwehr musste der Fahrer des Betonmischers verletzt in die Charité gebracht werden. Seine Verletzungen sollen aber nicht gravierend sein. Der Mann hatte sich nach dem Unfall selbst aus seinem havarierten Fahrzeug befreien können. Weitere Verletzte gab es nicht.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Der Fahrer des Betonmischers hatte nach Angaben der Feuerwehr um 10.15 Uhr kurz vor der Ausfahrt zur Straße des 17. Juni Richtung Brandenburger Tor die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Der Betonmischer soll erst Richtung Fahrbahnrand geschlittert, dann nach rechts weggekippt und schließlich auf die geparkten Autos gestürzt sein. Sieben Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Über die Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.

Die Bergung des mit 32 Tonnen Beton beladenen Fahrzeugs war schwierig. Ein Kran des Technischen Dienstes der Feuerwehr war nicht in der Lage, die enorme Last von der Straße zu heben. Laut Polizei wurden drei weitere Kräne an die Unfallstelle beordert. Gegen 15 Uhr gelang es, das Fahrzeug aufzurichten. Gegen 16.10 Uhr wurde der Große Stern wieder freigegeben. Der Verkehrsermittlungsdienst soll herausfinden, wie der Betonmischer kippen konnte.

Betonmischer stürzte am Großen Stern auf Autos
Aus bislang ungeklärten Ursachen war der Lkw im Kreisverkehr an der Siegessäule auf die Seite gekippt.Alle Bilder anzeigen
1 von 5Foto: dpa
24.02.2016 13:17Aus bislang ungeklärten Ursachen war der Lkw im Kreisverkehr an der Siegessäule auf die Seite gekippt.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben