Unbekannter Angreifer : Taxifahrer gewürgt

In der Nacht zu Samstag kam es in einem Taxi zu einem Übergriff: Der Fahrer wurde von einem seiner Fahrgäste gewürgt. Er konnte aber flüchten und alarmierte die Polizei.

Ein Taxifahrer wurde in der Nacht auf den 27. Juli leicht verletzt. Der 51-Jährige hatte nach eigenen Angaben kurz nach 2:00 Uhr an der Ahrensfelder Chaussee Ecke Marie-Elisabeth-von-Humboldt-Straße vier Männer mit Fahrtziel Barnimplatz aufgenommen. Kurz vor Erreichen des Zielortes legte der hinter dem Fahrer sitzende Fahrgast seine Hände um den Hals des 51-Jährigen und drückte zu.

In der Havemannstraße forderte ihn einer der Täter auf, anzuhalten und den Schaltheben auf "P" zu stellen. Danach sollte er den Zündschlüssel abziehen. Der Fahrer kam den ersten Forderungen, flüchtete dann aber mit dem Zündschlüssel in ein nahe gelegenes Bistro. Dort alarmierte er die Polizei.

Die Täter konnten flüchten, entwendeten aber nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen. (Polizei)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben