Update

Unfälle bei roter Ampel in Berlin : Radler und Fußgängerin schwer verletzt

Ein 35-jähriger Radfahrer wurde am Mittwochabend auf dem Rosenthaler Platz von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der Radler war offenbar bei Rot gefahren. Donnerstagfrüh wurde eine Fußgängerin von einem Autofahrer schwer verletzt - sie soll bei rotem Ampellicht gelaufen sein.

von und
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der 35-Jährige kam gegen 20.25 Uhr aus der Rosenthaler Straße und wollte den Platz in Richtung Norden überqueren. Dabei wurde er vom Auto eines 22-Jährigen erfasst, der auf der Torstraße in Richtung Friedrichstraße unterwegs war. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Radler trotz roter Ampel über die Kreuzung gefahren. Er prallte auf die Windschutzscheibe des Autos und stürzte dann auf die Fahrbahn, dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Radler wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird.

Die Frau lief bei Rot

Eine Fußgängerin wurde am Donnerstagmorgen in Schöneberg bei einem Unfall schwer verletzt - auch diese Verkehrsteilnehmerin hatte offenbar das Ampellicht nicht beachtet. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war ein 36-Jähriger gegen 7.30 Uhr mit seinem „Mercedes“ in der Dominicusstraße in Richtung Hauptstraße unterwegs. An der Ebersstraße erfasste er die 22 Jahre alte Passantin, die laut Zeugenangaben die Dominicusstraße bei Rot überquerte. Die junge Frau wurde schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer erlitt einen Schock, auch Zeugen hielten sich die Hand vor den Mund. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 führt die Ermittlungen.

Autor

62 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben