Unfälle in Berlin-Pankow und Mitte : Rad- und Motorradfahrer schwer verletzt

Am Montag sind in Mitte und Pankow bei zwei Unfällen ein Rad- und ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. In beiden Fällen wurden die Zweiräder von Autofahrern übersehen.

Gegen 15 Uhr stürzte ein 41-jähriger Radfahrer in der Karl-Marx-Allee in Mitte. Der Mann sei von einem 61-jährigen Autofahrer übersehen worden, der von der Alexanderstraße in Richtung Otto-Braun-Straße unterwegs war, teilte die Berliner Polizei am Dienstagmorgen mit. Der Radler stürzte über die Motorhaube des links abbiegenden Autos auf die Mittelinsel der Karl-Marx-Allee und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der zweite Unfall ereignete sich um 15.30 Uhr. Eine 54-jährige Motorradfahrerin habe sich in Rosenthal schwere Verletzungen zugezogen, teilte die Polizei mit. Grund für den Unfall war offenbar ein 62-jähriger Autofahrer, der die Linksabbiegerin in der Kastanienallee Ecke Dietzgenstraße übersehen hatte.

Abgefahren - Ihre unbeliebtesten Radstrecken
Elsenstraße in Treptow. Hier ist der Radweg benutzungspflichtig, doch am 13. Februar 2018 leider eine Eispiste.Weitere Bilder anzeigen
1 von 527Foto: Falk Bolde
16.02.2018 10:37Elsenstraße in Treptow. Hier ist der Radweg benutzungspflichtig, doch am 13. Februar 2018 leider eine Eispiste.

Beide Verletzten wurden mit schweren Rumpfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (ho)

57 Kommentare

Neuester Kommentar