Unfälle in Berlin-Weißensee und Dahlem : Zwei Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt

Ein Fahrer passte auf, ein anderer nicht: Am Dienstag wurden zwei Fußgängerinnen bei Verkehrsunfällen in Weißensee und Dahlem schwer verletzt, als sie über die Straße wollten.

Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Der erste Unfall ereignete sich um 17.30 Uhr in der Liebermannstraße in Weißensee. Eine 56-Jährige wollte bei grüner Fußgängerampel die Fahrbahn überqueren. Ein 53-jähriger Chevrolet-Fahrer, der aus der Berliner Allee nach rechts in die Liebermannstraße abbog, übersah die Passantin und fuhr sie an. Mit einem Beinbruch und Beckenverletzungen musste die Fußgängerin zur Behandlung ins Krankenhaus.

Schwer verletzt wurde auch eine 93-jährige Frau bei einem Unfall in Dahlem. Kurz vor 18 Uhr befuhr ein 62-jähriger Mercedes-Fahrer die Clayallee, als er die Seniorin plötzlich mitten auf der Fahrbahn sah. Er bremste gerade noch rechtzeitig - und auch die Frau blieb stehen. Als die Gefahr gebannt schien, gab es ein folgenschweres Missverständnis: Als der Mann wieder anfuhr, setzte sich auch die Fußgängerin wieder in Bewegung. Die 93-Jährige wurde angefahren; sie erlitt Kopf- und Beckenverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben