Unfälle in Mitte und Lankwitz : Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt

Bei zwei Unfällen sind am Montag Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt worden.

von

Der erste der beiden schweren Unfälle ereignete sich gegen 16.50 Uhr im Bezirk Berlin-Mitte: Dort wollte eine 32-Jährige laut Polizei die Fahrbahn der Wilhelmstraße auf dem Fußgängerüberweg queren. Dabei wurde sie von einem Taxi erfasst. Mit Verdacht auf einen Schulter- und Beckenbruch kam die Verletzte ins Krankenhaus. Rund eine Stunde später ist in Lankwitz eine Fußgängerin angefahren worden. Ein 70-jähriger Autofahrer erfasste die 31 Jahre alte Frau beim Linksabbiegen von der Kaiser-Wilhelm-Straße in die Leonorenstraße. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben