Unfälle : Zwei Verkehrstote, ein Schwerverletzter

Bei Verkehrsunfällen sind in der Nacht zu Sonntag in Berlin zwei Menschen ums Leben gekommen, ein Fußgänger wurde bei einem Straßenbahnunfall schwer verletzt.

Zwei Männer sind in der Nacht zu Sonntag bei Verkehrsunfällen in Berlin ums Leben gekommen. In Hohenschönhausen übersah ein 32-jähriger Autofahrer beim Linksabbiegen ein ihm entgegenkommendes Motorrad, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Zusammenstoß wurde der 26-jährige Kradfahrer so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

In Köpenick kam ein mit vier Personen besetzter PKW aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn der Schöneicher Landstraße ab. Der PKW prallte gegen einen Baum. Ein auf der Rückbank sitzender 19-Jähriger wurde schwer verletzt und starb am Unfallort. Ein 18-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.

In Lichtenberg wurde gegen 19:45 Uhr ein Fußgänger von einer Straßenbahn erfasst. Der 62-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Er hatte die Treskowallee bei Rotlicht überqueren wollen und auf dem Mittelstreifen die herannahende Tram der Linie M17 offenbar übersehen. (dapd/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben