Unfall im Autobahntunnel : Vier Verletzte bei Unfall auf A 103

In einem Autobahntunnel in Steglitz hat ein 24-Jjhriger Mercedes-Fahrer am Mittwochabend ein anderes Auto gerammt und deren Fahrerin schwer verletzt. Vermutlich stand der Raser unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

von

Der 24-jährige Mercedes-Fahrer war mit überhöhter Geschwindigkeit auf der A 103 in Steglitz unterwegs. Als er gegen 22 Uhr 30 in den Stadtautobahn-Tunnel unter der Feuerbachbrücke fuhr, kollidierte er mit einem Toyota, hieß es bei der Polizei. Durch den Aufprall erlitt die 39-jährige Fahrerin des Toyota schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 24-Jährige und seine beiden Begleiter kamen mit leichten Verletzungen davon. Er steht in Verdacht, Drogen und Alkohol genommen zu haben und wurde zur Blutentnahme mitgenommen. Am Freitagvormittag konnte die Polizei das Ergebnis des Tests noch nicht mitteilen. Die Unfallstelle auf der A103 war für etwa eine halbe Stunde gesperrt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben