Unfall in Berlin-Hohenschönhausen : BMW-Fahrer reißt Bus-Wartehäuschen mit sich

Ein Autofahrer, der zu schnell unterwegs war, ist in der Nacht zu Mittwoch in Hohenschönhausen gegen ein Buswartehäuschen geprallt. Mehrere Wartende konnten sich nur durch Sprünge zur Seite retten.

von

Zeugen berichteten der Polizei, dass der BMW-Fahrer gegen 21.45 Uhr in Hohenschönhausen mehrere rote Ampeln ignoriert hatte und zu schnell unterwegs war. In der Falkenberger Chaussee in Höhe Welsestraße verlor der 35-Jährige dann in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß gegen das Halteschild an einer Bushaltestelle und riss das Buswartehäuschen mit sich. Mehrere Wartende an der Haltestelle konnten sich laut Polizei nur durch Sprünge zur Seite vor Schlimmerem retten. Der 35-jährige BMW-Fahrer kam an einem Laternenmast zum Stehen. Er wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Falkenberger Chaussee war während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis 0.30 Uhr gesperrt. Den genauen Unfallhergang ermittelt der Verkehrsunfalldienst.

Autor

20 Kommentare

Neuester Kommentar