Unfall in Berlin-Lichtenberg : 33-Jähriger überfährt Fußgängerin bei Rot

Eine 57-Jährige wurde am Donnerstagmorgen in Lichtenberg schwer verletzt, als sie nach bisherigen Erkenntnissen bei Grün die Frankfurter Alle überquerte.

von
Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Lichtenberg ist am Donnerstagmorgen eine Fußgängerin schwer verletzt worden. Die 57-Jährige überquerte gegen 5.45 Uhr an der Kreuzung Schulze-Boysen-Straße die Fahrbahn der Frankfurter Allee. Nach bisherigen Erkenntnissen stand die Fußgängerampel auf grün. Ein 33-Jähriger, der mit seinem Kia in Richtung Karl-Marx-Allee unterwegs war und die Kreuzung wohl bei rot überfuhr, erfasste die Frau. Es ist noch nicht bekannt, wie schnell er bei dem Unfall war. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau eine Becken-, Arm- und Beinfraktur und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Unfallaufnahme dauerte bis etwa 8.30 Uhr und führte zu Sperrungen und erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar