Unfall in Berlin-Marienfelde : 83-Jährige fährt gegen Bus

Eine 83-jährige Autofahrerin hat am Dienstag in Berlin-Marienfelde zuerst einen BVG-Bus angefahren und dann ein geparktes Auto gerammt - das hatte Folgen für sie und weitere Autos.

von

Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau mit ihrem Skoda gegen 16 Uhr auf der Motzener Straße in Berlin-Marienfelde Richtung Süden unterwegs. Als ein BVG-Bus der Linie X 83 im Bereich Schichauweg von einer Haltestelle in den Fließverkehr einfahren wollte und stoppte, um den nachfolgenden Verkehr passieren zu lassen, fuhr die Frau zunächst neben dem stehenden Bus. Plötzlich machte sie eine Lenkbewegung nach rechts, fuhr gegen den Bus und anschließend geradeaus in die Egestorffstraße, wo sie einen geparkten VW rammte. Der wiederum schob einen geparkten Ford auf einen Mercedes. Die  83-Jährige erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Motzener Straße und die Egestorffstraße waren rund um die Unfallstelle für gut 90 Minuten vollständig gesperrt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar