Unfall in Berlin-Mitte : Cabrio-Fahrerin landete im Tram-Gleisbett

Eine angetrunkene Autofahrerin ist in der Nacht zu Mittwoch mit ihrem Cabrio in Berlin-Mitte in einem Tram-Gleisbett gelandet. Am Ende kam der Abschleppdienst mit einem Kran.

von

Die 33-jährige Fahrerin des Mazda MX5 war auf der Torstraße in Richtung Rosenthaler Platz in Berlin-Mitte unterwegs, als sie laut Polizei in Höhe der Hausnummer 61 die Kontrolle über das Cabrio verlor und anschließend im Straßenbahngleisbett landete. Anwohner riefen die Polizei. Den Beamten habe die Fahrerin dann erzählt, sie habe zuvor in einer nahe gelegenen Bar Alkohol getrunken. Das konnten die Polizisten dann auch anhand des Atemtests sehen: 0,9 Promille hatte das Pusten ins Röhrchen ergeben. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug nicht aus dem Gleisbett holen. Dies erledigte der Abschleppdienst mit einem Kran. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

18 Kommentare

Neuester Kommentar