Unfall in Berlin-Mitte : Radfahrer bei Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte ist am Donnerstagnachmittag ein 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Die Invalidenstraße war für mehrere Stunden gesperrt.

Foto: picture alliance / dpa

Erste Ermittlungen haben nach Angaben der Polizei ergeben, dass der Radfahrer gegen 13.40 Uhr in der Invalidenstraße in Berlin-Mitte mit seinem Rennrad vermutlich vom Gehweg auf die Fahrbahn fuhr wo er mit dem Vorderrad in eine Schiene der Tram geraten sein soll. Dadurch stürzte er offenbar und stieß mit dem Kopf gegen die Tram der Linie M10, die auf den anderen Schienen aus Richtung Nordbahnhof in Richtung Hauptbahnhof fuhr.

Der 22-Jährige, für den akute Lebensgefahr besteht, wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der 36-jährige Tram-Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme war die Invalidenstraße zwischen Chausseestraße und Nordbahnhof für etwa drei Stunden voll gesperrt.

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben