Unfall in Berlin-Reinickendorf : BMW rammt BVG-Bus

In Reinickendorf fuhr ein BMW von hinten in einen BVG-Bus. Drei Personen kamen mit Verletzungen in eine Klinik.

Nathan Frank
Beleidigung und Schläge in einem Bus der BVG (Symbolfoto).
Beleidigung und Schläge in einem Bus der BVG (Symbolfoto).Foto: dpa

In der Nacht auf Freitag, ist bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Bus ein Mann schwer verletzt worden. Laut Polizeiangaben fuhr eine 49-jährige Busfahrerin gegen 23 Uhr mit einem BVG-Bus der Linie 122 auf der Lindauer Allee in Richtung Ollenhauerstraße. Als die Fahrerin in Höhe der Humboldtstraße den Bus wenden wollte, fuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem BMW von hinten gegen den Bus. Während der 23-Jährige und die Busfahrerin nur leicht verletzt wurden und die Krankenhäuser nach den Behandlungen wieder verlassen konnten, musste der 37 Jahre alte Beifahrer des BMW mit einem Beinbruch und Rumpfverletzungen stationär in einer Klinik aufgenommen werden.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Lindauer Allee zwischen Klamannstraße und Roedernallee etwa eine Stunde komplett gesperrt. Ob zum Zeitpunkt des Unfalls Fahrgäste anwesend waren und über den Zustand des Bus konnte die Pressestelle der BVG zunächst keine Auskunft geben. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 hat die Unfallbearbeitung übernommen.


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben