Unfall in Berlin-Zehlendorf : Elfjährige Radfahrerin angefahren und schwer verletzt

Schon wieder ein Unfall in Berlin-Zehlendorf: Ein elfjähriges Mädchen auf ihrem Fahrrad wurde von einem Auto in der Clayallee erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Das Kind erlitt eine Gehirnerschütterung.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch ist ein Kind in Zehlendorf angefahren und schwer verletzt worden. Ein 55 Jahre alter Mann fuhr gegen 18.15 Uhr mit seinem Auto auf der Schützallee in Richtung Riemeisterstraße. Als der Fahrer bei „Grün“ nach links in die Clayallee einbiegen wollte, übersah er nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei das Mädchen im Alter von elf Jahren, das ihm mit dem Fahrrad auf dem Fahrradstreifen in Richtung Sundgauer Straße entgegenkam. Das Mädchen wurde vom Auto erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen der Feuerwehr brachte das Kind mit einer Gehirnerschütterung und Verletzungen am Kopf in ein Krankenhaus, wo es zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 4 übernimmt die Ermittlungen.

Erst am Dienstag hatte die Polizei bei einem anderen schweren Verkehrsunglück einen Ermittlungserfolg vorweisen können. Ein 17-Jähriger, der mit dem Rad einen Rentner anfuhr, der an den Folgen seiner Verletzung verstarb, wurde festgenommen. Er war geständig. (Tsp)

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben