Unfall in Blankenfelde : BMW überschlug sich: Vier Menschen verletzt

Vier Insassen und ein Hund sind bei einem Autounfall in Blankenfelde verletzt worden: Der BMW war gestohlen, der Fahrer besitzt keinen Führerschein - Drogen wurden auch gefunden.

von

Passanten hatten gegen 2.45 Uhr am Badsee Arkenberge in Blankenfelde einen BMW entdeckt, der auf dem Dach lag. Blut klebte am Blech des Fahrzeugs. Die alarmierten Rettungssanitäter fanden wenig später drei verletzte Menschen - 22, 25 und 27 Jahre - in einem Feld, das an die Unfallstelle grenzt. Nach bisherigen Ermittlungen war der 27-jährige mutmaßliche Fahrer mit dem gestohlenen BMW von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Eine schwer verletzte 20-jährige Insassin ist offenbar noch bevor die Rettungskräfte eintrafen von bislang Unbekannten in eine Klinik gebracht worden. Den Hund, der ebenfalls im Auto war, traf es gewaltig: Dem Dackelmischling wurde infolge des schweren Unfalls ein Hinterlauf abgerissen.

Die drei Männer kamen mit Verletzungen an Kopf, Armen und Beinen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die am gestohlenen Wagen angebrachten Kennzeichenschilder wurden nach ersten Ermittlungen von einem anderen Fahrzeug abgeschraubt. Die Polizeibeamten fanden neben den drei Verletzten im Feld eine Dose mit "pulvrigen Drogenresten", wie es hieß. Möglicherweise Kokain. Die Reste wurden beschlagnahmt. Der 27-Jährige ist polizeibekannt. Gegen ihn wird nun wegen wegen Urkundenfälschung, schweren Diebstahls und auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt, da er keinen Führerschein besitzt.
Den schwer verletzten Hund brachten die Polizisten in eine Tierarztpraxis, wo er zunächst notversorgt wurde.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben