Update

Unfall in Kreuzberg : Baum stürzt um und zerquetscht Auto

Aus dem Nichts stürzt ein Baum auf das Auto zweier Frauen und begräbt es samt Insassen unter sich. Der Wagen ist ein Totalschaden - aber die Frauen haben Glück. Erst vor anderthalb Jahren passierte eine Straße weiter Ähnliches.

Er kam wie aus dem Nichts: Ein Baum stürzte auf das Auto zweier Frauen und begrub es samt Insassen unter sich. Der Wagen: ein Totalschaden. Die Frauen hatten Glück.Alle Bilder anzeigen
Foto: dpa
05.03.2013 13:26Er kam wie aus dem Nichts: Ein Baum stürzte auf das Auto zweier Frauen und begrub es samt Insassen unter sich. Der Wagen: ein...

Zwei Frauen hatten am Montagabend an der Kreuzung Großbeeren- Ecke Obentrautstraße in Kreuzberg an einer roten Ampel gewartet, als wie aus dem Nichts ein Baum umstürzte und ihr Fahrzeug unter sich begrub. Wie die Polizei berichtete, war der 15 Meter lange und zirka 1,5 Meter dicke Straßenbaum gegen 20.40 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den roten Opel gefallen.

Die Frauen hätten wie durch ein Wunder keine äußeren Verletzungen davon getragen, seien aber zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden, erklärte ein Polizeisprecher. Der Baumeinschlag zerbeulte das Dach des Fahrzeugs und klemmte die Insassen ein.

Die Feuerwehr musste den Baum in mehrere Teile zersägen, um die 47-jährige Fahrerin und ihre 40-jährige Beifahrerin aus dem Autowrack zu bergen und die Fahrbahn für den Verkehr wieder zugänglich zu machen.

Neben dem Unfallwagen wurden noch zwei weitere Autos beschädigt, die an der Umsturzstelle parkten. Die Bergungsarbeiten dauerten drei Stunden an. In dieser Zeit war die Kreuzung Großbeeren- Ecke Obentrautstraße für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt

Erst vor anderthalb Jahren stürzte in der Möckernstraße, einer Parallelstraße im selben Kiez, ein Baum auf ein Taxi. Ein dicker Ast durchbohrte eine Scheibe, doch der Fahrer hatte ebenfalls großes Glück. Die Ursache war damals so genannte Wurzelfäule. Das zuständige Bezirksamt versprach damals, die Kontrollen zu intensivieren. (Tsp)

44 Kommentare

Neuester Kommentar