Unfall in Marzahn-Hellersdorf : Motorradfahrer auf Straße geschleudert

Ein Kradfahrer prallte in der Nacht zum Dienstag in Biesdorf auf einen Pkw. Er schleuderte 90 Meter über die Straße und erlitt schwere Verletzungen.

von

Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 31-jähriger Motorradfahrer am Montagabend lebensgefährlich verletzt worden. Vermutlich war er mit stark erhöhter Geschwindigkeit gefahren. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall kurz nach 22 Uhr auf der Köpenicker Straße in Biesdorf. Dabei prallte der Kradfahrer mit dem Pkw eines 21-Jährigen zusammen. Er wurde zunächst gegen einen Zaun und anschließend samt Motorrad über die Straße geschleudert, wo er erst nach etwa 90 Metern zum Liegen kam. Das Vorderrad des Motorrrad wurde abgerissen, die Maschine von der Polizei sichergestellt. Der 31-Jährige kam in eine Klinik, der Autofahrer erlitt einen Schock. Die Köpenicker Straße war bis 4 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Ob Unachtsamkeit oder überhöhte Geschwindigkeit die Ursache des Unfalls waren, sei Gegenstand laufender Ermittlungen, hieß es am Dienstag.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben