Unfall in Weißensee : Zwölfjähriger von Auto angefahren - und weitergegangen

Ein Zwölfjähriger ist am Mittwoch in Weißensee von einem Auto angefahren worden - anschließend stand er auf und ging weiter. Doch die Beifahrerin traute dem Ganzen nicht und suchte das Kind wenig später zu Hause auf.

Tanja Buntrock

Ein 27-jähriger Autofahrer war in der Pistoriusstraße in Richtung Hamburger Platz in Weißensee unterwegs gewesen, als ein zwölfjähriger Junge gegen 17.30 Uhr "durch parkende Fahrzeuge hindurch" auf die Fahrbahn der Pistoriusstraße lief, wie es bei der Polizei hieß. Dabei wurde das Kind von dem Auto erfasst. Der Junge stürzte auf die Motorhaube des Fahrzeuges und von dort aus auf die Fahrbahn. Anschließend stand der Zwölfjährige auf und lief weiter. Nachdem die 24-jährige Beifahrerin den Jungen eingeholt und sich nach dessen Gesundheitszustand sowie Namen und Anschrift erkundigt hatte, ließ sie das unverletzt wirkende Kind weiterlaufen. Doch das Paar traute den Aussagen des Jungen nicht und entschloss sich kurz darauf, den Jungen zu Hause zu besuchen. Dort hatte die Mutter des Kindes zwischenzeitlich die Feuerwehr gerufen. Der Zwölfjährige blieb zur Beobachtung im Krankenhaus.

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben