Unfall : Radler bremst Bus aus: Fahrgäste stürzen zu Boden

Am Mittwoch gab es mehrere Verletzte, als ein Radfahrer am Anhalter Bahnhof die Spur eines BVG-Doppeldeckers schnitt. Der Bus bremste, Fahrgäste stürzten. Dem Radler passierte nichts, er dürfte aber Probleme bekommen.

von
Großeinsatz. Am Anhalter Bahnhof gab es einen Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Doppeldecker der BVG. Feuerwehr und Polizei rückten mit mehreren Autos an.
Großeinsatz. Am Anhalter Bahnhof gab es einen Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Doppeldecker der BVG. Feuerwehr und...Foto: Kai-Uwe Heinrich

Kreuzberg,Anhalter Bahnhof,Verkehrsunfall,BVGEin schwerer Unfall ist am Anhalter Bahnhof am Mittwoch gerade noch verhindert worden. Gegen 14 Uhr kreuzte ein Radfahrer die Spur eines Doppeldeckerbusses. Dessen Fahrer musste so abrupt bremsen, dass sechs Fahrgäste zu Boden stürzten. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Radler den Bus geschnitten, das allerdings dürfte allenfalls eine Ordnungswidrigkeit sein. Die Polizei stellte jedoch außerdem fest, dass der Mann offenbar unter Alkohol- oder Drogeneinfluss mit seinem Rad gefahren war. Eine Blutentnahme bei dem Unverletzten soll das klären. Außerdem bemerkten die Beamten, dass die Rahmennummer am Rad weggeschliffen war, was Zeichen eines Diebstahls sein kann. Das Fahrrad wurde wegen des Verdachtes der Hehlerei eingezogen, hieß es aus dem Polizeipräsidium.

Berlin fährt Rad
Irgendwie auch Teil der Berliner Radkultur, dieser Straßenkünstler am Großen Stern. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos aus Berlin an leserbilder@tagesspiegel.de!Weitere Bilder anzeigen
1 von 413Foto: Maurizio Gambarini/dpa
30.08.2017 13:46Irgendwie auch Teil der Berliner Radkultur, dieser Straßenkünstler am Großen Stern. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre...

Da das Wetter besser wird und die Temperaturen steigen, rechnen Verkehrsexperten mit einem Anstieg der Unfallzahlen, an denen Radfahrer beteiligt sind. Erfahrungsgemäß kommt es ab etwa März pro Woche zu mehr als 100 Unfällen mit Radfahrern. Im Jahr 2010 stieg die Zahl im Sommer sogar auf 250 pro Woche. Zwar hat es 2010 im Vergleich zum Vorjahr weniger Unfälle mit Radlern gegeben, dennoch sind immer noch 6182 derartige Crashs offiziell bekannt geworden. Sechs Berliner Radler verunglückten 2010 tödlich. Die Zahlen für das vergangene Jahr 2011 wird die Berliner Polizei demnächst veröffentlichen.

Frühere Auswertungen hatten ergeben, dass rund die Hälfte der Unfälle, an denen Radfahrer beteiligt waren, auch von ihnen verursacht worden sind. Meist geschah dies dadurch, dass sie auf dem Gehweg fahren, in falscher Richtung auf Radwegen unterwegs sind, sich nicht richtig in den fließenden Verkehr einordnen – oder eben verbotenerweise eine Straße kreuzen

Vermissen Sie Ihr Fahrrad?
13.03.2012: Anfang März fasste die Berliner Polizei in Prenzlauer Berg einen mutmaßlichen Fahrraddieb, bei dem fast 50 gestohlene Räder entdeckt wurden. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Ist Ihnen Ihr Rad abhanden gekommen? Dann schauen Sie sich diese Galerie an. Falls Sie glauben, Ihr vermisstes Fahrrad identifiziert zu haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei unter (030) 4664 - 172 345. Außerdem bietet die Polizei einen Besichtigungstermin an: Mittwoch, 21. März 2012 von 9 bis 14 Uhr auf der Polizeidienststelle Am Nordgraben 7 in 13437 Berlin-Reinickendorf.Weitere Bilder anzeigen
1 von 47Alle Fotos: Berliner Polizei
21.03.2012 22:4613.03.2012: Anfang März fasste die Berliner Polizei in Prenzlauer Berg einen mutmaßlichen Fahrraddieb, bei dem fast 50 gestohlene...

123 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben