Unfallflucht in Berlin-Marzahn : Autofahrer erfasst 13-Jährige - und fährt einfach weiter

Schwere Verletzungen erlitt eine Schülerin, die in Marzahn von einem Auto angefahren wurde. Anstatt sich um das 13-jährige Mädchen zu kümmern, fuhr der Fahrer weiter. Die Polizei fahndet nun nach dem Unbekannten.

Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Gestern Mittag wurde ein 13-jähriges Kind in Berlin-Marzahn angefahren und schwerverletzt zurückgelassen. Wie die Polizei mitteilte, überquerte das Mädchen gegen 13.40 Uhr die Köpenicker Straße in Höhe der Kreuzung Dankratstraße/ Eichenallee/ Köpenickerstraße auf einem Fußgängerüberweg. Noch bevor die 13-Jährige die Mittelinsel erreichte, erfasste ein Autofahrer das Kind und schleuderte es zu Boden.

Der Fahrer öffnete die Seitenscheibe seines Kombis und fragte, ob es ihm gut ginge. Die Schülerin bejahte dies, worauf der Unbekannte seine Fahrt in Richtung Elsenstraße fortsetzte, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Das Kind wurde zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Fahrer entfernte sich unerkannt. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Mann. (TSP)

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben