Unfallkrankenhaus Marzahn : Neunjähriges Brandopfer kämpft um sein Leben

Der neunjährige Junge, der am Freitagnachmittag durch einen Stromschlag schwerste Brandverletzungen erlitt, schwebt weiter in akuter Lebensgefahr.

Timo Kather

Unmittelbar nach seinem Eintreffen im Unfallkrankenhaus Marzahn sei der Junge in ein künstliches Koma versetzt worden, erklärte die Sprecherin des Krankenhauses. Der Neunjährige wird auf der Intensivstation behandelt, sein Gesundheitszustand habe sich nicht verändert.

Der Junge war Freitagnachmittag beim Spielen auf einem Firmengelände in Prenzlauer Berg an eine Stromleitung gekommen und hatte schwerste Brandverletzungen davongetragen.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben