Unfallzeugen in Lichtenrade gesucht : 15-jährigen Radler angefahren und geflüchtet

Der junge Radler wurde an Kopf und Bein verletzt - die Frau, die ihn mit ihrem Auto angefahren hatte, kümmerte das nicht: Sie flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht jetzt Zeugen zu dem Zwischenfall auf einem Lankwitzer Netto-Parkplatz.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Erst fuhr die Frau den jungen Radfahrer mit ihrem Auto an, dann ließ sie den verletzten 15-Jährigen einfach liegen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen zu dem Unfall, der sich bereits am 5. Mai, einem Dienstag, kur vor 8 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in Lichtenrade ereignete. Nach bisherigen Erkenntnissen wendete die Frau ihren weißen Kombi in der Netto-Auffahrt in der Bahnhofstraße und stieß dabei dem Radfahrer zusammen. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich an Kopf und Bein. Die Autofahrerin fuhr noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei davon. Rettungskräfte brachten den 15-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Wer Angaben zu der Unfallflucht machen kann, der wird gebeten, sich an den Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 in der Lankwitzer Eiswaldtstraße 18 (Telefon 4664-481 800) zu wenden. Hinweise nimmt natürlich auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. Tsp

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben