URTEIL : Gefängnisstrafe für Schwertangriff

Ein 31-Jähriger ist zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Er hatte mit seinem Samurai-Schwert auf einen Freund eingeschlagen.

Einen Angriff mit einem Samurai-Schwert ahndete das Landgericht gestern mit einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und acht Monaten wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 31-jährige Angeklagte hatte im März in einem Streit um Geld auf einen 39-jährigen Freund eingestochen, bei dem er damals wohnte.

Die Männer waren stark angetrunken, als es in der Wohnung in Schöneberg zu Beleidigungen und Provokationen kam, hieß es im Urteil. Mit Worten wie „Schlag doch zu!“ habe der Wohnungsinhaber den Angeklagten gereizt. Einer von zwei Stichen in die Brust verletzte die Lunge des Opfers, das nur durch eine Notoperation gerettet werden konnte. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben