Urteil : Jahrelange Haft für Drogenkurier

Er war in der Türkei im Urlaub, ließ die Seele baumeln - und schmuggelte beim Rückflug knapp acht Kilo eines Heroingemischs in zwei Koffern nach Deutschland. Jetzt ist der 25-Jährige vom Berliner Landgericht zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

BerlinAls der Mann die Gepäckstücke am Tag nach seiner Ankunft aus dem Schließfach am Flughafen Schönefeld abholen wollte, wurde er festgenommen. Das Gemisch enthielt insgesamt fünf Kilo reines Heroin. Heroin sei die gefährlichste Droge auf dem Markt, hob der Richter im Urteil hervor. Für den noch jungen Angeklagten spreche aber, dass die Droge sichergestellt werden konnte und er nicht vorbestraft sei. Als Motiv für den Drogenschmuggel hatte der 25-Jährige Schulden angegeben.

Ein guter Bekannter habe ihn vor dem Urlaub angesprochen und 3000 Euro als Kurierlohn versprochen, hieß es. Die Koffer, die ihm in Istanbul dann übergeben worden seien, habe er zu keinem Zeitpunkt geöffnet. Er habe auch nichts von der Art der Droge und deren Reinheitsgehalt gewusst. "Mir war jedoch klar, dass es sich um hochwertiges Rauschgift im Kilobereich handeln musste", räumte der Angeklagte ein. (rope/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar