Vandalismus in Zehlendorf : Scheibe aus U-Bahn getreten - Verdächtiger stellt sich

Ein junger Mann hat im vergangenen Sommer die Scheibe eines U-Bahn Zuges in Zehlendorf herausgetreten. Jetzt hat sich ein Verdächtiger bei der Polizei gestellt.

Mit voller Kraft: So hielt die Überwachungskamera in der U-Bahn den jungen Mann beim Randalieren fest.
Mit voller Kraft: So hielt die Überwachungskamera in der U-Bahn den jungen Mann beim Randalieren fest.Foto: Polizei

"In Zusammenhang mit einer Sachbeschädigung in einem U-Bahnwaggon der Linie U3 in Zehlendorf wurde ein Tatverdächtiger ermittelt", meldete die Polizei am Sonntagnachmittag. Bei dem Gesuchten handele es sich um einen Jugendlichen im Alter von 16 Jahren, dessen Rechtsanwalt sich bei der Polizei gemeldet habe.

Der Täter hatte am 14. Juli 2015 gegen 12 Uhr die Scheibe eines U-Bahn Zuges in Zehlendorf herausgetreten. Größere Aufmerksamkeit bekam der Fall allerdings erst vergangene Woche: Da veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto, das den jungen Mann fröhlich grinsend bei seiner Tat zeigte.

"Nach Auswertung der Videoaufzeichnungen der BVG war erkennbar, dass der bisher Unbekannte gegen 12 Uhr in einem Zug der Linie U3 unterwegs war und hier kurz vor dem Bahnhof Krumme Lanke die Sachbeschädigung begangen hatte", hatte die Polizei am Freitagmorgen mitgeteilt. Der junge Mann, der offenbar mächtig Spaß hatte bei seiner Randale, sei in Begleitung von vier anderen jungen Männern sowie einer jungen Frau gewesen.

80 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben