Verbrechen : 68-Jährige von Kind überfallen

Noch sind sie auf freiem Fuß: Nach zwei Raubüberfällen in Neukölln und Reinickendorf sucht die Polizei derzeit nach den Tätern - einer davon soll ein Kind sein.

Neukölln/Reinickendorf Nach zwei Raubüberfällen in der Nacht zum Mittwoch in Neukölln und Reinickendorf, fahndet die Polizei nach den bislang unbekannten Tätern. Drei Personen hatten einen 18-Jährigen am U-Bahnhof Paracelsus-Bad in Reinickendorf aufgehalten und unvermittelt auf ihn eingeschlagen, wie die Polizei mitteilte. Das Trio nahm dem jungen Mann Geldbörse und Handy ab und flüchtete. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Zuvor war eine 68-Jährige Frau in Neukölln auf der Straße überfallen und beraubt worden. Die Rentnerin wurde im Michael-Bohnen-Ring von einem Unbekannten von hinten angegriffen, der ihr die Handtasche entriss. Die Dame stürzte und verletzte sich leicht. Nach ersten Ermittlungen soll in diesem Fall der Täter offenbar ein Kind gewesen sein.  (eb/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben